Menu

Teilnahme-Rekord SummerCheerMasters 2017

Am 17. Juni macht die germancheeropen Serie zum zweiten Mal Station in Koblenz. Sowohl die Anzahl der startenden Teams, als auch Teilnehmerzahlen konnten gesteigert werden.

Nachdem 2016 Koblenz als Veranstaltungsort in die Meisterschaftsserie aufgenommen wurden, galt es 2017 nachzulegen. Das Ziel wurde eindrucksvoll erreicht. Mehr als 130 Teams haben Ihre Teilnahme an der diesjährigen SummerCheerMasters angekündigt. Dies entspricht einer Steigerung von 15% und zeigt einmal mehr, dass die Entscheidung mit Koblenz als Austragungsort richtig war.

Cheerleader im Alter von 8 bis 34 Jahren werden in 16 unterschiedlichen Wettkampfkategorien vor einer international besetzten Jury ihr Können unter Beweis stellen. Neben regionalen Vereinen kommen auch Teams aus den Niederlanden, der Schweiz sowie Österreich. Die Zuschauer und Fans erwartet mehr als 10 Stunden Cheersport mit spektakulären menschlichen Pyramiden, Turnen, Tanz und Akrobatik.

Die SummerCheerMasters ist die dritte von sechs offenen Cheerleadingmeisterschaften, die vom Deutschen Cheersport Verein in Nürnberg jährlich veranstaltet werden. Neben tollen Pokalen und Medaillen geht es auch um Punkte für die meisterschaftsübergreifende Wertung. Mit mehr als 7.000 Teilnehmern ist die verbandsunabhängige Meisterschaftsserie so einzigartig in Europa. Holger Schmidt vom Veranstalter freut sich über den Zuspruch, den dieses Meisterschaftsformat bei den Cheerleadern findet und schaut mit freudiger Erwartung auf den 17. Juni 2017.

Neben dem Wettkampf bietet eine große Meisterschaft auch allen Teams und Fans die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, neueste Trends kennenzulernen und Kontakte aufzubauen.

Die SummerCheerMasters ist ein tolles Highlight zu Beginn des Sommers für alle Cheerleader und Fans.

Wer als Zuschauer Cheerleading live erleben möchte, ist herzlich eingeladen. Tickets können ab sofort im Vorverkauf unter www.cheercity-shop.de bestellt oder direkt an der Tageskasse erworben werden.

Weitere Informationen zu dieser Meisterschaft sowie zur gesamten Meisterschaftsserie können unter www.germancheeropen.de abgerufen werden.

Airtrack Europe